Autor & Journalist

Ein modernes Märchen

engel_herzen

Liebe Leser!

Beim neuen Piccolo-Märchen habe ich einige Bleistifte zerbissen, denn die Geschichte wollte keine Fahrt aufnehmen. Mir fehlten die schönen Ideen der kleinen Engel. Aber ich konnte Piccolo und Donaldus nicht erwischen. Ständig sind sie unterwegs. Bis die Freunde an einem warmen Sommerabend auf meiner Terrasse landeten, um eine Rast einzulegen. Da habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und sie wie ein Kriminalkommissar ausgefragt. So erfuhr ich viele aufregende Dinge, die Ihr in diesem Büchlein nachlesen könnt. Zum Beispiel, dass der gute, alte Weihnachtsmann krank geworden war. »Hexenschuss « nennen Menschen die Schmerzen, wenn man sich plötzlich nicht mehr bewegen kann. Um ihn zu unterstützen, flogen Piccolo und Donaldus gemeinsam mit dem Funkengel Oskar nach Korvatunturi, in sein Sommerquartier. Was sie dort erlebten, ist wirklich sensationell!
Lehrreich hingegen ist die Rettung einer Hummelkönigin und der Besuch von Lisas Klasse bei einem Imker, der vor Pflanzengift auf den Feldern warnt.
Weil der Weihnachtsmann in diesem Jahr das große Pensum nicht alleine schaffen kann, hat er sich hilfsbereite Stellvertreter gesucht. In Quickborn kennt er einen Freund, der ihn unterstützen will. Und am Ende singen die Schulkinder gemeinsam mit vielen ausländischen Familien das Lied »O du fröhliche, O du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit …«

Ich wünsche allen Lesern wieder viel Freude und eine friedliche Zeit!

Peter Jäger

Ein modernes Märchen von Bienen, Engeln, netten Menschen und der Natur, in der wir leben.
Illustriert von Christel Kruse
96 Seiten / 13,2 x 21,4 cm
Hardcover ISBN 978-3-944459-75-2 – 10,00 €


 Pinnau-Apotheke: Kalender für einen guten Zweck

Apothekerin Erika Stehr präsentiert ihren Kalender, Kundin Ilse Pietsch hat sich von Autor Peter Jäger sein Engel-Buch signieren lassen

Apothekerin Erika Stehr präsentiert ihren Kalender, Kundin Ilse Pietsch hat sich von Autor Peter Jäger sein Engel-Buch signieren lassen

Auch in diesem Jahr hat Erika Stehr, Inhaberin der Pinnau-Apotheke, für einen guten Zweck einen Kalender mit Himmelmoor-Fotos des Fotografen Hartwig Valdmanis herausgebracht. In einer Signierstunde  war auch der Quickborner Autor Peter Jäger mit seinem Buch ”Kleine Engel – große Herzen“ dabei.

Der Pinnau-Kalender 2017 eröffnet einen neuen Blick auf das Himmelmoor: Viele Detailfotos zeigen z.B. Tiere, die im Moor leben. Die Aufnahmen stammen von dem Quickborner Star-Fotografen Hartwig Valdmanis, der für internationale Magazine wie den „Stern“ gearbeitet hat und mit einer eigenen Foto-Agentur erfolgreich war.  Seine Himmelmoor-Fotos hat er ohne Honorar zur Verfügung gestellt. Zu den Motiven gibt es erläuternde Texte, im Anschluss an die Monatsblätter findet der Betrachter Informationen zur Geschichte des Himmelmoores.

Stehr bietet den Kalender in ihrer Apotheke im Rahmen ihrer Spendenaktion ab 2,00 Euro an. Mit dem kompletten Erlös unterstützt sie die Arbeit des Vereins „Quickborn hilft“, der sich für soziale Projekte einsetzt.

Zu der Signierstunde mit dem Fotografen hatte sie auch den Quickborner Autoren Peter Jäger eingeladen, der sein neues, fünftes Engel-Buch vorstellte. Die eine oder andere Kundin nahm die neuesten Engel-Geschichten gern als Präsent zum Nikolaus oder für Weihnachten mit.  Wer die Gelegenheit versäumt hat: Das Buch ist zum Preis von 10,00 Euro auch in der Buchhandlung Theophil erhältlich.

Quelle: quickborn1.info am 30. Nov. 2016


markt_29_10_16


Lebendige Lesung eines lehrreichen Märchens

Der Autor Peter Jäger zog die Zuhörer in seinen Bann. FRANK

Der Autor Peter Jäger zog die
Zuhörer in seinen Bann. FRANK

QUICKBORN Peter Jäger lässt den beschaulichen Sitzplatz unter einer grünleuchtenden Leselampe links liegen. Er trägt sein neues Märchen stehend vor. Etwa 35Gäste in der Stadtbücherei Quickborn verfolgen seine Worte und Gesten gespannt. Mit einer Hand hält Jäger den farbenfrohen Einband seines Buches, mit der anderen unterstreicht er den munteren Redefluss seiner
Protagonisten. „Ich mag nicht hinsehen, wenn sich Menschen küssen“, lässt er mit hoher Stimme den Engel Donaldus sagen. Minuten später wiegt er sich, hält sich dieHüfte und lässt denWeihnachtsmann mit brummigem Bass einen Hexenschuss beklagen: „Warum muss ich so leiden?“
„Kleine Engel – große Herzen“ heißt das sechste Buch in der Reihe der Engelmärchen des Quickborner Autors. Zwei Wochen nach der Veröffentlichung stellte er es am Freitag erstmals im
Rahmen einer Lesung vor. Im Publikum saßen Bürgervorsteher Henning Meyn, Bürgermeister Thomas Köppl (beide CDU), der Verleger Günther Döscher und der ehemalige Bürgervorsteher
BerndKleinhapel (CDU), der im Buch eine Rolle als Stellvertreter des Weihnachtsmanns spielt.
Jäger nahm seine Zuhörer auf einen spannenden informativen Streifzug durch Quickbornmit.Die zwölfjährige Schülerin Lisa etwa setzt sich für den Bienenschutz ein. Ihre Großmutter Rosi
entschließt sich, Gardinen für Geflüchtete zu nähen. Indem Jäger diese Themen aus der Perspektive neugieriger Engel schilderte, verschaffte er den Zuhörern einen neuen Blick auf ihre Heimatstadt. Büchereileiter Klaus Fechner und seine Mitarbeiterin Michaela Ploog unterstützten ihn und trugen Passagen des Buches in verteilten Rollen vor. Vertreter der Musikschule
der Stadt Quickborn spielten sechs Stücke, unter anderem das Titellied der TV-Serie „Biene Maja“. Großen Applaus erntete Leiter Lorenz Jensen, der mit viel Komik und kerniger Stimme
den „Weihnachtsmann-Sauna- Boogie“ sang. jhf


Zwischen Honig und Hexenschuss

Neues Engel-Märchen von Peter Jäger

„Meine kleinen Helden vermitteln den Lesern die Wichtigkeit von Natur- und Umweltschutz“, so der Autor.

 

Freuen sich über das neuste Piccolo-Abenteuer: Klaus Fechner (v. l.) von der Stadtbücherei, Autor Peter Jäger und Rüdiger Lang vom Rotary Club. Foto: Stritzke

Freuen sich über das neuste Piccolo-Abenteuer: Klaus Fechner (v. l.) von der Stadtbücherei, Autor Peter Jäger und Rüdiger Lang vom Rotary Club.
Foto: Stritzke

Quickborn | „Wie es scheint, bin ich wirklich in ein Bienennest geraten“, schmunzelte Peter Jäger, als er im Rahmen des monatlichen Pressegesprächs der Stadt Quickborn im Rathaus sein aktuelles Buch vorstellte. Und wirklich: In dem modernen Märchen mit dem Titel „Kleine Engel – große Herzen“ (Kadera-Verlag) haben es seine geflügelten Protagonisten, die Engel Piccolo und Donaldus, mit gleich zwei brandaktuellen Problemen zu tun, die zur Zeit in aller Munde sind. „Meine kleinen Helden vermitteln den Lesern die Wichtigkeit von Natur- und Umweltschutz“, so Jäger. Denn im aktuellen Abenteuer des Engel-Duos geht es um die Bedeutung der Bienen und die Gefahren, denen sie durch die Landwirtschaft und andere Umwelteinflüsse ausgesetzt sind. Und auch die Flüchtlingsthematik wird in der Geschichte aufgegriffen – ohne jedoch die Leichtigkeit der Vorgängererzählungen einzubüßen.
Die „Piccolo“-Reihe ist schon so etwas wie eine Institution in Quickborn: Seit dem Jahr 2010, als Jäger das Buch „Wer spricht denn da im Schuhkarton“ veröffentlichte, sind mit der jetzt vorgestellten Erzählung bereits fünf Abenteuer des kleinen Engels erschienen. Und auch in „Kleine Engel – große Herzen“ darf natürlich der Weihnachtsmann nicht fehlen. Den hingegen quält statt globaler Probleme eine ganz alltägliche Last: Er hat sich einen Hexenschuss zugezogen. Kein Wunder, dass die Engel zur Hilfe eilen müssen. Und auch viele weitere Figuren aus der Buchreihe feiern in der neusten Erzählung ein Wiedersehen mit den Lesern.

Lesung und Signierstunde

Jäger selbst ist begeistert von den Illustrationen, für die er eine Zeichnerin gewinnen konnte. „Christel Kruse hat wunderbare und liebevolle Zeichnungen geschaffen, durch die die Geschichte auch optisch für Groß und Klein zum Erlebnis wird“. Sie gestaltete auch das Titelbild.

Am morgigen Sonnabend, 17. September, ist Jäger mit seinem Buch auf dem Eulenmarkt zu Gast. Am Stand des Rotary-Clubs Quickborn steht er in der Zeit von 16 bis 17 Uhr für eine Signierstunde zur Verfügung. Bücher können zum Preis von zehn Euro erworben werden. Von jedem verkauften Buch gehen 2,50 Euro an den Rotary-Club, der damit sein Baumlehrpfad-Prjekt am Quickborner Freizeitsee fortführt. Wer in den Genuss einer Lesung kommen möchte, muss sich auch nicht mehr lange gedulden: Am Freitag, 30. September, liest der Autor in der Stadtbücherei Quickborn (am Forum) aus seinem Engelabenteuer.

Um 19 Uhr geht es los. Besucher können sich nicht nur über einen unterhaltsamen Abend und spannende Geschichten freuen, auch Live-Musik und ein Pausensnack werden angeboten. Der Eintritt zur Lesung kostet fünf Euro pro Person. Das Buch „Kleine Engel – große Herzen“ ist ab sofort in der Buchhandlung Theophil (Am Freibad 4a) zum Preis von zehn Euro im Hardcover-Format erhältlich.

16. September 2016 – Quickborner Tageblatt


Autor Peter Jäger unterhielt mit abwechslungsreichem Programm


Viel Quickborner Prominenz war gekommen, um Peter Jäger bei der Lesung seines neuen Buches „Kleine Engel – große Herzen“ in der Stadtbücherei zu lauschen. Sehr lebendig erzählte er von Engeln, Bienen, Hummeln und vom Weihnachtsmann. Ein Ensemble der Musikschule sorgte für die musikalische Umrahmung. Bürgervorsteher Henning Meyn, Bürgermeister Thomas Köppl mit Frau und der Vorsitzende des Kulturvereins Johannes Schneider mit Frau waren zusammen mit rund 40 weiteren Gästen gespannt auf die neueste Geschichte aus der Feder des Quickborner Autoren. Und natürlich war der ehemalige Bürgervorsteher Bernd Kleinhappel gekommen, denn er wird in dem Buch als ein engagierter Helfer des Weihnachtsmannes lobend erwähnt. Ansonsten geht es – wie schon in seinen früheren Märchen – um die Erlebnisse von Engeln. Dabei gelingt es Jäger auf sympathische Weise, ganz aktuelle irdische Probleme wie die Flüchtlingsfrage oder die Gefahren der Schädlingsbekämpfung mit himmlischen Geschichten zu verknüpfen. Und mit kleinen Spitzen – gekonnt vorgetragen – brachte Jäger immer wieder sein Publikum zum Schmunzeln und auch zum Lachen. Für Abwechslung im Vortrag sorgten Klaus Fechner, Leiter der Stadtbücherei, und seine Mitarbeiterin Michaela Ploog, die einige Passagen im Dialog lasen. Zum Beispiel die Geschichte des Weihnachtsmannes, der an einem Hexenschuss leidet. Das war dann auch das Stichwort für einen besonderen Auftritt: Lorenz Jensen, Leiter der Musikschule, hatte auf Bitten Jägers dessen Text für einen Sauna-Song vertont und trat damit zur Überraschung der Gäste den Beweis an, dass er nicht nur ein hervorragender Instrumentalist und Dirigent, sondern auch ein mitreißender Sänger ist. Sein Sohn Kilian hatte zuvor schon am Piano mit einer Improvisation des Beatles-Songs „With A LIttle Help Of My Friends“ überzeugt. Für die zum Buch passende Einleitungsmusik „Biene Maja“ und weitere Songs wie den „Chattanooga Choo Choo” hatte sich Jensen als Verstärkung Anna Cordes (Posaune) und Jörg-Schmidt-Hohensee (Tuba und e-Bass) mitgebracht.

 

 

herzenq1_1

Sehr lebendig trug Peter Jäger aus seinem Buch vor.

Michaela Ploog, Autor Peter Jäger, Bernd Kleinhapel und Klaus Fechner

Michaela Ploog, Autor Peter Jäger, Bernd Kleinhapel und Klaus Fechner

Die Musiker Kilian Jensen, Lorenz Jensen, Jörg-Schmidt-Hohensee und Anna Cordes boten einen unterhaltsamen Rahme für die Lesung

Die Musiker Kilian Jensen, Lorenz Jensen, Jörg-Schmidt-Hohensee und Anna Cordes boten einen unterhaltsamen Rahme für die Lesung

Selma Theophil bot gemeinsam mit einer Mitarbeiterin Bücher von Peter Jäger an. In ihrer Buchhandlung "Theophil" (Am Freibad 4) ist das Buch für 10 Euro erhältlich.

Selma Theophil bot gemeinsam mit einer Mitarbeiterin Bücher von Peter Jäger an. In ihrer Buchhandlung „Theophil“ (Am Freibad 4) ist das Buch für 10 Euro erhältlich.

 

www.quickborn1.info am 2. Oktober 2016


 

blickpunkt_sept_16

„blickpunkt quickborn“ – September 2016


umschau_sept16

UMSCHAU – 21. September 2016


Peter Jäger signiert sein neues Buch auf dem Eulenfest

Freuen sich über das neuste Piccolo-Abenteuer: Klaus Fechner (v. l.) von der Stadtbücherei, Autor Peter Jäger und Rüdiger Lang vom Rotary Club. Foto: Stritzke

Freuen sich über das neuste Piccolo-Abenteuer: Klaus Fechner (v. l.) von der Stadtbücherei, Autor Peter Jäger und Rüdiger Lang vom Rotary Club.
Foto: Stritzke

Peter Jäger signiert sein neues Buch auf dem Rotary-Stand auf dem Eulenfest. Rüdiger Lang bietet dort gemeinsam mit seinen Rotarier-Freunden auch eine Baum-Patenschaft an.

Etwas Besonderes bieten die Rotarier in diesem Jahr auf ihrem Stand auf dem Eulenmarkt am 17. September: Der Quickborner Autor Peter Jäger wird dort sein neues Buch „Kleine Engel – große Herzen“ signieren. Von jedem verkauften Buch spendet der Verlag 2,50 Euro zugunsten des Baumlehrpfades der Rotarier. Angeboten werden auch Baumpatenschaften.

Seit 2010, als Jäger das Buch „Wer spricht denn da im Schuhkarton?“ veröffentlichte, schreibt der Quickborner Autor fast jedes Jahr ein kleines Engel-Märchen. Diesmal ist es ein „richtiges Hardcover-Buch”. Ein neuzeitliches „Märchenbuch”, das die Wichtigkeit der Bienen, Achtung vor der Umwelt und Hilfsbereitschaft gegenüber Menschen in Not vermittelt. Für junge Leser und Engel-Freunde aller Jahrgänge. Besonders freut sich Jäger, dass er die Illustratorin Christel Kruse, die sich eigentlich schon im Ruhestand befindet, dafür gewinnen konnte, für dieses Buch noch einmal aktiv zu werden. Auch Bürgermeister Thomas Köppl lobte bei der Buchvorstellung nicht nur den Autor, sondern auch die liebevollen Illustrationen.Aus dem Inhalt: Himmel und Erde sind in Aufruhr: Honigalarm im Bienenstock! Der Bauer hat den Raps mit Schädlingsgiften vernebelt. „Aber wir sind keine Schädlinge“, jammern die Bienen. „Wir sind nützlich und fleißig.“ Auch das noch: Menschen sind auf der Flucht. Wer kann helfen? Die Engel Piccolo und Donaldus vielleicht – oder der Weihnachtsmann? Doch der muss erst seinen Sommer-Hexenschuss kurieren. Lisa und ihre Engel-Freunde erfahren von der Not und beschließen, kräftig mitzuhelfen, um das Schlimmste zu verhindern. – Wer schon jetzt im Buch blättern möchte, findet hier eine Leseprobe.

Am 30. September um 19.00 Uhr stellt der Autor das Buch mit einer Lesung in der Stadtbücherei vor, abwechslungsreich gestaltet mit wechselnden Lesern, Live-Musik und Pausen-Snack. Der Eintritt beträgt 5,00 Euro.

Das Buch „Kleine Engel – große Herzen“ ist zum Preis von 10,00 Euro in der Buchhandlung Theophil , Am Freibad 4a, erhältlich.

Rotarier bieten Baumpatenschaften anUm den von ihnen initiierten Baumlehrpfad am Freizeitsee weiter auszubauen und zu verschönern bieten die Rotarier auf dem Eulenfest „Baumpatenschaften“ an. Mit einmalig 30 Euro kann man die Aktion unterstützen. „Wir planen, unsere Sponsoren auf einer Tafel zu verewigen“, versprach Rotarier Rüdiger Lang bei der Vorstellung der Aktion.

Kuchel facebook Quickborn1 v. 16. September 2016