Autor & Journalist

Lesung mit Peter Jäger in der Stadtbücherei Quickborn!

Peter Jäger „Bienen, Blüten und ein Moor“ Illustriert von Christel Kruse Kadera-Verlag Hardcover, 144 Seiten, 12 Euro

„Bienen, Blüten und ein Moor“, ergänzt durch den Untertitel „Die Natur braucht Schutzengel“. Mit diesem Appell richtet sich der Autor vor allem an junge Leser.

„Es tut sich was“, freut sich Peter Jäger. „An den Schulen, im Fernsehen und in den Kommunen ist die Not der Bienen ein ernstes Thema. Wir entwickeln gerade ein ganz neues Verständnis für den Nutzen der Insekten. Vielleicht bin ich sogar ein Mosaiksteinchen in diesem Prozess.“ Und in diesen Prozess möchte der Quickborner Lokaljournalist die Leser seines dritten „Bienenbuches“ ebenfalls einbeziehen.
Unschwer zu vermuten, dass das nahe Himmelmoor in der neuen Geschichte eine Rolle spielt. Zwar bekommt Klassensprecher Keule das große Gähnen, als der neue Biolehrer das Moor zum Schulprojekt erklärt. Mit blauen Fröschen, Kreuzottern, Wildgänsen und vor allem mit einer altertümlichen Lorenbahn nimmt das Projekt dennoch Fahrt auf.
Die märchenhaften Engel Piccolo und Donaldus tragen mit ihrem himmlischen Überblick zum Verständnis der Realität bei. Auf ihrem Flug zu Hamburgs „Elphi“ entdecken sie eine blühende Bienenweide. Bauer Ackermann hat mit Wildblumen ein Schlaraffenland für Bienen geschaffen. Die Hobby-Imker Hannes und Siggi sind ganz außer sich vor Freude. Und Bürgermeister Hell verrät auf der Pressekonferenz, dass auch der Landwirt einen Grund zur Freude hat. Immer wieder gibt es kleine Nebenszenen mit Lisa und ihren Freunden oder in der Familie. Sie zeigen auf, dass zwischenmenschliche Probleme manchmal ganz einfach gelöst werden können. Spannung verursacht auch ein Luftballon-Weitflugwettbewerb. Es zeigt sich wieder einmal: Alles hängt irgendwie mit allem zusammen.
Durch Peter Jägers Erzählwitz und die lockeren Illustrationen von Christel Kruse kommt auf 144 Seiten keine Langeweile auf. Auch wenn es ein Jugendbuch ist – es gibt auch ältere „Testleser“, die ganz begeistert bekennen, sie hätten mit Vergnügen etwas dazugelernt.
Begleitet wird die Lesung mit passenden Melodien von Lorenz Jensen, Leiter der Musikschule Quickborn. Für das leibliche Wohl an diesem Abend sorgt das Team der Stadtbücherei. Der Eintritt für diese Veranstaltung beträgt 7 Euro. Karten sind in der Stadtbücherei Quickborn und in der Buchhandlung Theophil erhältlich.


Blog des Kadera Verlages im August 2018


 

in: Quickborner Umschau vom 11.07.2018 S. 20


Lesung mit Peter Jäger: Plädoyer für Insektenschutz

4.7.2018 | Es ist schon eine gute Tradition: Sobald der Quickborner Autor Peter Jäger ein neues Buch veröffentlicht, stellt er dieses mit einer Lesung in der Stadtbücherei vor. Jetzt war es wieder so weit: „Bienen, Blüten und Moor“ stand dieses Mal auf dem Programm.

Es ist bereits  das siebte „Engel“-Buch, in dem Piccolo und Donaldus und als irdische Vertreterin die junge Lisa die Hauptpersonen sind. Und wie immer sind reichlich Bezüge zu Quickborn vorhanden. In diesem Fall dreht es sich vor allem um das Himmelmoor, in dem Lisa ein Schulprojekt absolviert, in dem sie viel über Frösche, Kreuzottern und Wildgänse lernt. Hauptanliegen des Autors aber ist es, Verständnis für die Bedeutung der Bienen zu wecken. Er freue sich, dass selbst führende Medien wie der „Stern“ sich des Themas angenommen hätten. In seinem Buch erzählt er von Lisas Opa Siggi, der ihr als Hobby-Imker erläutert, dass es ohne Bienen keine Äpfel gebe, und von Wildblumenstreifen und Blumenwiesen berichtet. Jäger hatte für sein Buch auch bei Imkern recherchiert und einer von ihnen fand sogar den Weg in die Lesung: Dieter Degen berichtete über die Imkerei und hatte zum Vergnügen der Gäste auch etwas Honig zum Probieren mitgebracht.

In der Pause konnten die  rund 30 Besucher (darunter auch Bürgervorsteher Henning Meyn mit Frau) aber auch Leckereien genießen, die die Stadtbücherei liebevoll vorbereitet hatte und zusammen mit Getränken anbot. Und der eine oder andere nutzte auch die Gelegenheit, am Bücherstand der Buchhandlung Theophil das aktuelle Buch (oder eines der anderen Engel-Bücher ) zu erwerben. Wer es nachholen will: „Bienen, Blüten und ein Moor“ aus dem Kadera-Verlag ist für zwölf Euro bei Theophil erhältlich.

Portal quickborn 1 vom 04. Juli 2018


Ein Plädoyer für die Schutzengel der Natur

Burkhard Fuchs

Foto: Burkhard Fuchs HA

Autor Peter Jäger widmet sein aktuelles Werk „Bienen, Blüten und ein Moor“ dem Naturschutz. Lesung am 28. Juni in Quickborn.

Quickborn.  Es ist sein siebtes Buch über die guten Engel und sein wohl ambitioniertestes. Der Quickborner Journalist und Autor Peter Jäger widmet sich in seinem neuem Werk „Bienen, Blüten und ein Moor“ der Bedeutung dieser Insekten für den Lebensraum des Menschen. Auf 144 Seiten beschreibt Jäger darin seine Kernaussage, die da lautet: „Die Natur braucht Schutzengel“.

An diesem Donnerstag, 28. Juni, wird der Autor in der Quickborner Stadtbücherei daraus vorlesen. Und eine Woche später, am 3. Juli, ist er mit seinem literarischen Appell auch zu Gast in der Helene-Lange-Schule in Pinneberg.

„Das Bienenthema ist zurzeit en vogue“, freut sich der 78 Jahre alte Autor. In den Medien, an Schulen und in den Kommunen sei „die Not der Bienen als ein ernstes Thema erkannt“ worden. Sein Eindruck ist: „Die Menschen sind dabei, ein ganz neues Verständnis für den Nutzen der Insekten zu entwickeln.“ Da hoffe er, dass sein schriftstellerischer Beitrag ein weiteres Mosaiksteinchen in diesem Prozess sein könnte.

Jäger erzählt von der kleinen Lisa, die von einem Imker erfährt, dass es ohne Bienen keinen Honig und keine Äpfel gebe, die sie doch so gern esse. Das inspiriert die Schülerin zu einem Schulprojekt im Moor, wo sie auch viel über die dort lebenden Frösche, Kreuzottern und Wildgänse lernt. Für sein Buch habe er sich extra beim Förderverein des Himmelmoores kundig gemacht, in dem sich die Geschichte weitgehend spielt, berichtet Jäger. Auch die Arbeitsgemeinschaft der Torfbahnfahrten, die im Sommerhalbjahr Schulklassen durchs Himmelmoor fährt, habe ihm dabei geholfen.

Das Buch ist in einer Auflage von 1000 Exemplaren im Kadera-Verlag erschienen und kostet zwölf Euro. Die Zeichnerin Christel Kruse hat die einzelnen Kapitel illustriert.

Lesung: „Bienen, Blüten und ein Moor“, Stadtbücherei Quickborn, Bahnhofstraße 100, Donnerstag, 28. Juni, 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet sieben Euro

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.

 

„Tageblatt am Sonntag“ vom 17. Juni 2018